Warning: Creating default object from empty value in /homepages/28/d316447268/htdocs/encaustic-wachsmalerei/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Techniken für die Encaustic Wachsmalerei > Encaustic-Blog

Encaustic-Blog: Informationen rund um das Hobby der Encaustic-Wachsmalerei

Techniken

Gleiten mit dem Encaustic Maleisen

Erwärmen Sie zum Anfang Ihr Maleisen. Stellen Sie es dazu auf den mittleren Temperaturbereich ein. Das Encaustic-Maleisen erreicht recht schnell seine Arbeitstemperatur. Drehen Sie nun das Eisen mit der Arbeitsfläche nach oben, und halten Sie es waagerecht zum Auftragen der Wachsfarben. Starten Sie Ihre ersten Versuche mit nur einer Farbe, und nehmen Sie nach und nach weitere Farben hinzu. Jetzt setzen Sie das Maleisen auf die Karte und ziehen oder schieben es ohne Druck über Ihre Malkarte. Bewegen Sie das Eisen z.B. wellenförmig über das Blatt, und erzielen Sie damit das Ergebnis aus Abbildung 1. Ein weiterer Effekt entsteht durch das Vorschieben und Zurückziehen des Maleisens. Wiederholen Sie diese Bewegung mehrmals und hören Sie bei jedem Schieben ein kleines Stück früher auf als beim vorherigen Mal. Das Ergebnis sehen Sie in Abbildung 2.


Saugeffekt mit dem Encaustic-Maleisen

Saugeffekt mit dem Maleisen

Bereiten Sie das Maleisen vor und tragen Sie die Wachsfarbe auf, wie im Abschnitt: “Gleiten mit dem Encaustic-Maleisen” beschrieben. Jetzt setzten Sie das Maleisen auf die Malkarte auf.
Der Saugeffekt entsteht durch das senkrechte Hochziehen (wieder vom Papier weg) des Maleisens. Eine zweite Variante des Saugeffektes erhalten Sie, wenn Sie nicht das ganze Eisen hochziehen, sondern es über eine seiner Kanten kippen.


Malen mit der Kante des Encaustic-Maleisens

Malen mit der Kante des Maleisens

Diese Technik wenden Sie an, nachdem Sie bereits Wachsfarbe auf den Malgrund aufgetragen haben. Es lässt sich zum Beispiel ein Graseffekt erzeugen. Setzen Sie dazu das Maleisen mit der Außenkante auf das Bild und schieben Sie es nach oben. Je nach Neigung des Maleisens werden die Linien dünner bzw. dicker. Auch die Geschwindigkeit, mit der Sie das Maleisen über die bereits bemalte Karte schieben, beeinflusst das Aussehen der Linien.


Malen mit der Spitze des Encaustic-Maleisens

Die Spitze des Eisens nutzen Sie zum Malen von Details und Feinheiten. Ein einfaches Beispiel ist hier der Vogeleffekt. Dazu tragen Sie etwas Wachsfarbe auf die Spitze des Maleisens auf und tupfen damit auf die Malkarte. Anschließend entfernen Sie das überschüssige Wachs mit einem saugfähigen Papiertuch vom Eisen, bevor Sie die Flügel des Vogels malen. Für die Flügel setzten Sie die Maleisenspitze in den gerade gezeichneten Punkt und schieben das Eisen einmal nach links oben und einmal nach rechts oben.